Akkusativ

Akkusativ

* * *

Ạk|ku|sa|tiv 〈m. 1; Gramm.〉 vierter Fall der Deklination; Sy Wenfall; → Lexikon der Sprachlehre [verkürzt <lat. casus accusativus „der die Anklage betreffende Fall“; nicht korrekt übersetzt <grch. (ptosis) aitiatike „der die Ursache u. die Wirkung betreffende Fall“]

* * *

Ạk|ku|sa|tiv , der; -s, -e [lat. (casus) accusativus = die Anklage betreffend(er Fall), zu: accusare = anklagen; falsche lat. Übersetzung von griech. (ptõsis) aitiatike̅̓ = Ursache u. Wirkung betreffend(er Fall)] (Sprachwiss.):
1. <o. Pl.> Kasus, in dem bes. das Objekt eines transitiven Verbs u. bestimmte Umstandsangaben stehen; Wenfall, vierter Fall (Abk.: Akk.):
A. mit Infinitiv (lat.: accusativus cum infinitivo; eine grammatische Konstruktion, in der ein mit einem Infinitiv verbundener Akkusativ für einen Objektsatz steht (Abk.: acc. c. inf., a. c. i.);
die Präposition »gegen« regiert den A.;
das Wort steht im A.
2. Wort, das im Akkusativ (1) steht:
der Satz enthält zwei -e.

* * *

Ạkkusativ
 
[lateinisch casus accusativus »die Anklage betreffender Fall«; falsche Übertragung von griechisch ptõsis aitiake̅́ »Ursache und Wirkung betreffender Fall«] der, -s/-e, Sprachwissenschaft: 1) Wenfall, ein Kasus, der die Sache oder Person bezeichnet, auf die sich die Verbalhandlung richtet, z. B. »die Kinder«, in dem Satz »die Mutter erzieht die Kinder«. (accusativus cum infinitivo, affiziertes Objekt, effiziertes Objekt). 2) Wort, das im Akkusativ 1) steht.
 

* * *

Ạk|ku|sa|tiv, der; -s, -e [lat. (casus) accusativus = die Anklage betreffend(er Fall), zu: accusare = anklagen; falsche lat. Übersetzung von griech. (ptõsis) aitiatike̅́ = Ursache u. Wirkung betreffend(er Fall)] (Sprachw.): 1. <o. Pl.> Kasus, in dem bes. das Objekt eines transitiven Verbs u. bestimmte Umstandsangaben stehen; Wenfall, vierter Fall; Abk.: Akk.: A. mit Infinitiv (lat.: accusativus cum infinitivo; eine grammatische Konstruktion, in der ein mit einem Infinitiv verbundener Akkusativ für einen Objektsatz steht; Abk.: acc. c. inf., a. c. i.); die Präposition „gegen“ regiert den A.; das Wort steht im A. 2. Wort, das im ↑Akkusativ (1) steht: der Satz enthält zwei -e.

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • Akkusativ — Sm Wen Fall erw. fach. (15. Jh., Form 18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. (cāsus) accūsātīvus, eigentlich der eine Anklage ausdrückende Fall , Adjektivbildung zu l. accūsāre anklagen, beschuldigen . Die lateinische Bezeichnung ist eine… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Akkusativ — Akkusativ, s. Kasus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Akkusativ — Akkusatīv (lat.), Deklinationskasus, dessen Hauptfunktion die Bezeichnung des Gegenstandes ist, auf den sich eine Tätigkeit unmittelbar richtet (direktes Objekt) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Akkusativ — »Wenfall« (Grammatik): Der grammatische Terminus stammt aus lat. (casus) accusativus »der die Anklage betreffende (vierte) Fall«. Der lat. Name beruht (ähnlich wie bei ↑ Genitiv) auf einem Missverständnis bei der Übersetzung von griech. (ptōsis) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Akkusativ — Der Akkusativ ist ein grammatikalischer Fall (lateinisch Casus). Er markiert in vielen Sprachen (z. B. im Deutschen und Lateinischen) typischerweise die semantische Rolle, die nicht aktiv handelt (= Patiens; vgl. direktes Objekt). Er wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Akkusativ — Ạk·ku·sa·tiv [ f] der; s, e; Ling; der Kasus, in dem besonders das Objekt eines transitiven Verbs steht ≈ Wenfall, vierter Fall <etwas steht im Akkusativ>: Die Präposition ,,für verlangt den Akkusativ; Im Satz ,,Ich habe sie gefragt steht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Akkusativ — Ạk|ku|sa|tiv , der; s, e <lateinisch> (Sprachwissenschaft Wenfall, 4. Fall; Abkürzung Akk.); Akkusativ mit Infinitiv, lateinisch accusativus cum infinitivo (eine grammatische Konstruktion; Abkürzung acc. c. inf. oder a. c. i.) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Akkusativ — См. accusativo …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • Akkusativ — Genstandsfald …   Danske encyklopædi

  • Akkusativ — Ạk|ku|sa|tiv 〈m.; Gen.: s, Pl.: e [ və]; Gramm.〉 4. Fall (Kasus) der Deklination, Wenfall [Etym.: <lat. casus accusativus »der die Anklage betreffende Fall«; nicht korrekt übersetzt <grch. ptosis aitiatike »der die Ursache u. die Wirkung… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»